Ihr Arzt für Chiropraktik / Manuelle Medizin in München

Was macht ein Chiropraktiker?

Chiropraktiker München Manuelle Medizin

Ein Chiropraktiker oder Manualmediziner nutzt vor allem Techniken, bei denen er seine Hände oder bestimmte Griffe einsetzt, um Gelenke oder Körperpartien zu mobilisieren, die eine schmerzhafte Bewegungseinschränkung aufweisen (Blockade/Blockierung).

Andere Bezeichnungen für diese Therapieform lauten Manuelle Medizin oder Chirotherapie. Es gibt Überschneidungen mit anderen manuellen Therapieformen der Osteopathie und der Physiotherapie. Einige dieser Techniken können sowohl mit Impuls (Manipulation) oder fließend (Mobilisation) ausgeführt werden.

Im Volksmund werden diese Techniken häufig als „einrenken“ bezeichnet. Diese Umschreibung trifft nur bedingt zu, da blockierten Gelenken nur in Ausnahmefällen eine Verschiebung oder ein voneinander Abrutschen zugrunde liegt.

Was ist eine Blockierung
(die reversible, hypomobile Funktionsstörung)?

Eine sogenannte hypomobile Funktionsstörung (Blockade) fußt in der Regel auf zwei Komponenten, die sich gegenseitig bedingen. Zwei Gelenkflächen eines Gelenkes sitzen fest aufeinander und lassen wenig Raum für Gelenkflüssigkeit als Gleitfilm. Dies kann sowohl bei gesunden als auch bei Gelenken mit Verschleiß (Arthrose) der Fall sein. Daneben bildet die umgebende Muskulatur eine Art Schutzspannung, die schmerzhaft und tastbar ist. Solch eine Blockierung kann als Folge eines kleineren Schmerzreizes, einer falschen Bewegung, oder auch nur schleichend auftreten. Das Vollbild einer Blockierung zeigt eine eingeschränkte Beweglichkeit eines Gelenkes oder eines Teils der Wirbelsäule, welche meist mit schmerzhaftem Muskelhartspann (Myogelose) einher geht.

Bei welchen Schmerzen wirkt die Chirotherapie besonders gut?

Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule, Rückenschmerzen oder Nackenschmerzen können mit der Chirotherapie besonders gut behandelt werden. Das liegt daran, dass häufig zuerst eine Verspannung auftritt oder beispielsweise das lange Sitzen zu Muskelverhärtungen führt. Die mangelnde Bewegung führt in der Folge zu einer muskulären Blockierung eines oder mehrerer Gelenke. Die Schmerzen solch einer Funktionsstörung und die verlorene Beweglichkeit sind mit Chiropraktik in vielen Fällen sehr gut zu behandeln. 

 
 

Termin vereinbaren

Oder direkt anrufen: 089 / 620 21 99 - 0

 
 
 
 

Weitere Behandlungsmethoden

Osteopathie

Osteopathie


Ein Chiropraktiker nutzt vor allem Techniken, bei denen er seine Hände oder bestimmte Griffe einsetzt, um Gelenke oder Körperpartien zu mobilisieren, die eine schmerzhafte Bewegungseinschränkung aufweisen.

Mehr über Osteopathie...

Akupunktur

Akupunktur


In der Traditionellen Chinesischen Medizin basiert Akupunktur auf der Annahme, dass Kanäle lebenswichtiger Energie in regelmäßigen Mustern im Inneren des Körpers und über dessen Oberfläche verlaufen.

Mehr über Akupunktur...

Neuraltherapie

Neuraltherapie


Die Neuraltherapie ist eine Injektionstherapie, bei der mit einem Lokalanästhetikum die körpereigenen Selbstheilungskräfte anregt werden, um akute und chronische Krankheiten zu behandeln.

Mehr über Neuraltherapie

Arthrosetherapie

Atlastherapie


Eine Funktionsstörung des Atlas kann vielschichtig sein. Am häufigsten ist eine Atlasblockierung. Sie geht mit einer eingeschränkten Beweglichkeit, sowie einer erhöhten Muskelspannung  einher.

Mehr über Atlastherapie...

 

Kontaktadresse

Dr. med. Jonas Putzhammer
Hansastraße 27e | 81373 München
Telefon: 089 / 620 21 99 - 0 | E-Mail: nfjnsptzhmmrd

jameda

© jonasputzhammer.de 2019 | Impressum | Datenschutzerklärung